Nicht Kategorisiert
0

Ich stehe zu meinen persönlichen Werten

Gefangen in den negativen Gedanken

Lange Zeit in meinem Leben war ich frustriert und wunderte mich, warum vieles in meinem Leben nicht so richtig funktionierte. Ich war nicht in der Lage eine liebevolle und schöne Beziehung zu führen oder in meiner Arbeit einen tiefen Sinn oder Bedeutung zu spüren.

Als ich dann auch noch Blind wurde, überfielen mich negative Gedanken wie: „Das Leben bestraft mich nur“, „Ich darf kein erfolgreiches und glückliches Leben führen.“

Einmal im Strudel der negativen Gedanken gefangen, war ich nicht mehr in der Lage, mich aus dem Strudel zu befreien. Alles was mir im Leben passierte, sah ich als eine Bestrafung oder Leid an.

Die Hindernisse im Leben, Bestrafung oder eine Chance?

Ich wunderte mich, warum Es einfacher war, in den negativen Gedanken zu bleiben. Eine Erklärung hierfür ist folgendes. Man weiß heute das in unserem Gehirn eine Stelle gibt, also die Amygdala, welches für die Emotionen wie Trauer, Ekel, Überraschung oder Ärger verantwortlich ist. Diese Emotionen waren viele tausende von Jahren für unsere Sicherheit verantwortlich. Doch heute leben wir in einer Umgebung indem es für unsere Sicherheit gut gesorgt ist aber die Amygdala trotzdem überreagieren kann.

Möchte man aus den Strudel der negativen Gedanken, zu den positiven Gedanken gelangen, dann braucht man Energie dazu um diese negativen Gedanken zu überwinden.

Diese Energie ist nicht körperlich, sondern beinhaltet auch einen spirituellen Anteil. Das bedeutet erkennt man einen Sinn, in den Problemen die einem passieren, dann hat man auch die Motivation mit diesen Problemen besser umzugehen und sie zu überwinden.

Diese Erfahrungen haben dazu geführt, das ich heute, ein erfolgreicheres und glücklicheres Leben als früher führe. Wie ich das geschafft habe, möchte ich in diesem Artikel beschreiben. Auch möchte ich Dir ein Verfahren dazu zeigen, welches ich erst kürzlich entdeckt habe, welches diesen Vorgang noch besser unterstützt. Die 12 Prinzipien der Spirituellen Intelligenz (SQ) von Danah Zohar. Ich bin sehr begeistert davon und möchte es gerne mit Dir teilen.

„Wer ein warum zum Leben hat, erträgt fast jedes wie“

Wenn ich heute gefragt werde, wie es für mich ist blind zu sein, dann beantworte ich diese Frage immer mit: „Ich bin nicht blind, sondern ich habe die Chance die Welt anders zu sehen“. Ich sage dies nicht, weil ich mich damit positiv motivieren möchte, sondern weil dies mit großer Überzeugung tief aus meinem Herzen kommt und weil ich in meiner Blindheit einen großen Sinn erkenne.

Der Satz von Nietzsche: „Wer ein Warum zum Leben hat, erträgt fast jedes wie“ ist sehr bekannt und diesen Satz setze ich mit dieser Einstellung und Begeisterung um.

Natürlich war es für mich mit meiner Blindheit nicht immer so einfach. Doch ich war irgendwann in einem Zustand, wo ich mich entscheiden musste, bleib ich in diesem Strudel der negativen Gedanken gefangen oder suche ich einen Weg daraus. Mir wurde bewusst, bleibe ich im Strudel der negativen Gedanken gefangen, dann werde ich in meinem Leben alles nur als ein Leid sehen und werde nicht in der Lage sein ein glückliches und erfolgreiches Leben zu führen.

Also entschied ich mich für ein glückliches und erfolgreiches Leben.

Diese Entscheidung, war der erste wichtige Schritt für mich. Dadurch hatte ich mehr Energie, mich aus dem Strudel der negativen Gedanken zu entfernen.

Ich stellte aber immer wieder fest, dass ich nicht genug Energie hatte, mich komplett aus dem Strudel der negativen Gedanken zu befreien. Alleine die Entscheidung, ein erfolgreicheres und glückliches Leben zu führen war nicht ausreichend. Innerlich konnte ich mich mit meiner Blindheit nicht so richtig verbinden wodurch ich nicht mehr die Motivation für ein erfolgreiches und glückliches Leben hatte.

Durch diese Erfahrungen, konnte ich mir die entscheidende Frage stellen: „Was ist der Grund, dass ich nicht genug Energie habe, mich aus dem negativen Gedanken zu befreien?“.

Diese Frage konnte ich nicht gleich beantworten. Nach langem Selbstanalyse hatte ich festgestellt, dass ich mich zu sehr auf meine Blindheit als ein Problem fokussierte, wodurch ich keine persönlichen Werte hatte. Dadurch spürte ich nicht wirklich Sinn in meinem Leben.

Bei mir hatte die Selbstanalyse sehr viel Zeit beansprucht. Ich möchte Dir diese Arbeit ersparen und Dir die 12 Prinzipien der spirituellen Intelligenz von Danah Zohar vorstellen. In diesen 12 Prinzipien sehe ich eine schöne Zusammenfassung meiner Selbstanalyse. Diese 12 Prinzipien sind auch viel übersichtlicher. Was mir auch besonders an diesen Prinzipien gefällt ist das diese Prinzipien in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen benutzt werden um die Bedeutung der spirituellen Intelligenz zu erklären.

Wir Menschen haben verschiedene Formen der Intelligenz. Jeder kennt den Intelligenz Quotienten womit unser logisches und analytisches Denken ermittelt wird.

Dann gibt es den emotionalen Intelligenz (EQ) womit man feststellen kann wie gut wir mit Menschen umgehen und uns in einer sozialen Umgebung zurechtfinden.

Schließlich gibt es noch die spirituelle Intelligenz (SQ). Mit der SQ kann man ermitteln, wie gut man mit verschiedenen Situationen im Leben umgehen kann. Dazu braucht man persönliche Werte und Sinn.

In diesem Artikel möchte ich aus den 12 Prinzipien, die ersten drei vorstellen und zeigen, wie man diese für die persönliche Werte und Sinnfindung nutzen kann.

Drei besondere Prinzipien für mehr Sinn im Leben

Das erste Prinzip ist Selbstbewusstsein oder Wissen, woran ich glaube und was ich schätze und was mich zutiefst motiviert. Ich habe festgestellt, dass Selbstbewusstsein das wichtigste Prinzip ist. Es ist auch das erste Prinzip in den 12 Prinzipien von Danah Zohar.

Dadurch kann man sich fragen: „Woran glaube ich?“ und „Was motiviert mich zutiefst?“. Hierbei sollte man „genau“ wissen, woran man glaubt und was einen tief motiviert. Je sicher man sich dabei ist, desto selbstbewusster wird man. Ist der Glaube und Motivation unsicher, so ist das Selbstbewusstsein unsicher.

Ich habe festgestellt, ein unsicheres Selbstbewusstsein führt dann zu einem unsicheren Leben.

Deswegen war es für mich sehr wichtig meine Blindheit besser zu verstehen um mein Selbstbewusstsein zu stärken. Ich habe festgestellt, wenn man seine eigene Situation versteht und darin einen Sinn erkennt, dann ist man auch besser in der Lage, damit besser umzugehen.

Hier noch eine Erklärung von Danah Zohar, welches das Selbstbewusstsein im spirituellen Sinne noch viel verständlicher macht: „Zu wissen wofür man lebt und wofür man sterben würde“.

Mit dieser Betrachtungsweise für das Selbstbewusstsein ist bei mir dann die folgende Sichtweise entstanden: Ich glaube daran, dass meine Blindheit eine Chance ist, das Leben anders wahrzunehmen. Dadurch bin ich motiviert, mit dieser besonderen Fähigkeit, anderen Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung zu helfen.

Das zweite Prinzip ist Spontanität oder zu leben und auf den Moment zu reagieren. Dieses Prinzip war für mich viel schwieriger umzusetzen, weil ich in einem Strudel von negativen Gedanken gefangen war. Diese negativen Gedanken hinderten mich daran bewusst den Moment zu leben und entsprechen darauf zu reagieren.

Wenn ich einen Text wie diesen schreiben wollte und auch ein inneres Verlangen danach hatte, konnte ich dieses Verlangen nicht immer umsetzen, weil meine negativen Gedanken mich demotivierten und ich dadurch alles liegen ließ.

Damit ich also spontaner werden konnte musste ich mich mehr mit meinen negativen Gedanken beschäftigen und diese lösen. Ich musste mehr Verantwortung für mein Leben übernehmen.

Die Erklärung zu Spontanität von Danah Zohar, fasst dies sehr gut zusammen: „Dies spricht für das Leben im Moment. Es bedeutet, Altlasten wie Vorurteile, Annahmen und Projektionen loszulassen und auf den Moment zu reagieren. Interessanter Fakt: Spontanität hat denselben lateinischen Ursprung wie Verantwortung, und somit geht es auch darum, Verantwortung für unser Handeln im Moment zu übernehmen.“

Stell Dir vor, dein Leben ist ein Schiff und Du bist der Steuermann. Bist Du in der Lage, die Verantwortung für dieses Schiff zu übernehmen und das Schiff sicher zum Hafen zu steuern?

Der dritte Prinzip Vision- und Werteorientiert sein oder aus Prinzipien und tiefen Überzeugung handeln ist ebenfalls ein Prinzip, was man sich bewusstmachen sollte. Dies macht man dadurch, indem man sich fragt, werden die Entscheidungen oder Handlungen, die man täglich macht, einem Prinzip oder Wert zugeordnet, welches aus tiefster Überzeugung kommt?

In meinem Leben war es eine Langezeit nicht so, dass meine Entscheidungen, aus tiefster Überzeugung kamen. Ich kannte meine persönlichen Werte nicht und Meine negativen Gedanken hinderten mich daran meine Entscheidungen aus tiefster Überzeugung zu treffen. Wodurch meine Entscheidungen mich nicht zufrieden stellten und ich noch tiefer in meine negativen Gedanken fiel.

Die Erklärung von Danah Zohar hierfür ist: „Vision ist etwas, das wir anstreben. Im Geschäftsleben ist es der Kitt, der uns zusammenhält, und die Kraft, die uns antreibt. Es ist die Antwort auf unsere allgemeineren, existenzielleren Fragen. Die Fragen „warum sind wir hier“ und „was ist unser Ziel“.“

Eine lange Zeit, dachte ich, dass ich meine persönlichen Werte kenne. Doch ich verfolgte sie nicht richtig. Ich fühlte, dass ich mich nicht mit den damaligen Werten verbinden konnte. Dadurch war es für die negativen Gedanken einfacher, mich ständig negativ zu beeinflussen. Ich musste meine Situation besser verstehen. Hierfür führte ich eine Lange Zeit Selbstanalysen was für mich nicht so einfach waren. Meine damaligen Analysen waren nicht so gut strukturiert wie die 12 Prinzipien von Danah Zohar.

Wenn Du wirklich im Leben vorwärtskommen möchtest, dann nimm Dir Zeit und finde heraus wie dein Selbstbewusstsein ist. Wie spontan Du lebst und ob Du wirklich Visionen hast. Denn dadurch kann man sicherstellen ob man das Schiff sicher zum Hafen bringen kann obwohl das Schiff lange auf dem Meer herumgeirrt hat. Für mich war es auch nicht einfach diesen Text fertigzustellen. Doch es erfüllt mich mit großer Freude, wenn ein Artikel wie dieser fertig gestellt ist und ich Dich in deinem Leben damit unterstützen darf.

More Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Most Viewed Posts
Menü